Desiderata

Desiderata

 

Sei ruhig in Mitte von Lärm und Hast und bedenke welch ein Frieden in Deiner Stille herrschen kann.

Stehe auf guten Fuß mit allen Menschen ohne Dir selbst Gewalt anzutun.

Sage Deine Wahrheit ruhig und deutlich, höre Deine Mitmenschen an. Auch sie erzählen ihre Geschichte.

Meide lärmende und agressive Menschen denn sie belasten Deinen Geist.

Vergleichst Du Dich mit Anderen, könntest Du eitel oder verbittert werden, denn es wird immer größere und kleinere Menschen geben als Dich.

Genieße sowohl von dem was Du bereits erreicht hast, sowie von Deinen Plänen.

Habe Interesse für Deine Arbeit, wie niedrig sie auch sein mag, denn sie ist ein wirklicher Besitz im veränderlichen Glück unserer Zeit.

Verhalte Dich vorsichtig bei Geschäften, denn die Welt ist voller Lug und Betrug. Aber lass Dich auch nicht blenden von der bestehenden Welt der Tugend. Viele Menschen streben hohen Idealen nach; und überall ist die Welt voller scheinbarer Heldentaten.

Sei einfach Du selbst

Heuchle vor allem Dingen keine Zuneigung, doch sei ebenso zynisch der Liebe gegenüber, denn bei aller Leere und Unzufriedenheit ist die Liebe ewig wie das Gras.

Folge dem Lauf der Jahre anmutig und verlange nicht nach einer Zeit die hinter Dir liegt. Schaffe Dir Geisteskraft an, um bei einen unerwarteten Gegenschlag beschützt zu sein.

Verdrieß Dich selbst nicht mit Spukbildern, denn viele Ängste werden aus Müdigkeit und Einsamkeit geboren.

Lege Dir selbst eine gesunde Disziplin auf und sei dabei lieb zu Dir selbst.

Du bist ein Kind des weiten Universums, nicht weniger als die Bäume, das weite Meer, das Wasser, die Luft oder die Sterne am Firmament. Du hast das Recht im Hier und Jetzt zu sein.

Und ist es Dir klar oder auch nicht, so entfaltet sich das Universum doch so wie es sich entfaltet und es ist gut so.

Habe darum Frieden mit Deinem Gott wie Du auch denkst das er sein möge und gestehe jedem ein auch seinen Gott ohne Angst lieben zu können. Halte Frieden mit Deiner verwundbaren Seele in der lärmigen Verwirrung unserer Zeit, denn sie ist der Mittelpunkt Deines Seins.

 

Mit all seinem Flittergold, seiner Düsterheit und den verflogenen Träumen ist dies stets noch immer eine prächtige Welt.

 

Sei behutsam und strebe nach Deinem Glück

(Urtext gefunden in der alten St. Paulskirche in Baltimore 1692 - Verfasser unbekannt. Copyright 2013 dieses Textes by Dr. Phil. Sw. Prem Charam - Indien)