Über uns

Wir über Uns

Neduc e.V ist ein gemeinnütziger Verein der mit Informationsveranstaltungen - Spendenveranstaltungen - Kulturveranstaltungen Kinder - Jugendliche und deren Familien in Nepal helfen will, ein Leben in Würde zu führen. Zu dieser Würde zählt auch eine Ausbildung in Schule und Beruf. Nur wer lesen, schreiben und rechnen kann, kann sich in seiner nahen Zukunft ein Leben in Würde aufbauen, kann einer gutbezahlten Arbeit nachgehen und kann so für seine zukünftige Familie sorgen. Die Würde des lernens sorgt für ein gutes soziales Umfeld und zur Achtung vor sich selbst und seinen Mitmenschen. Lernen ist einer der Grundpfeiler unseres Seins. Nur wenn wir in angemessener Weise mit unserem sozialen Umfeld kommunizieren können, sind wir ein Teil des ganzen und müssen uns nicht wie ausgestoßene fühlen. Kind ohne Chance

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende!

In Nepal gibt es mehr als 62 % Analphabeten und über 700.000 Kinder die noch nie eine Schule gesehen geschweige eine besucht haben. Aus finanziellen Gründen sind jene Kinder dazu verdammt in der nepalischen Gesellschaft ein Randdasein zu fristen. Um ihren Beitrag zum Familieneinkommen zu leisten, müssen diese Kinder mit auf den Feld arbeiten um ihr tägliches Brot zu verdienen, das sie körperlich am Leben hält. Diese Kinder haben keine wirkliche Chance auf eine vernünftige Schul -und Ausbildung. Sie erlernen keine Achtung vor sich selbst und Ihren Mitmenschen, Würde ist ihnen fremd, gar ein Fremdwort mit denen sie nichts anzufangen wissen. Monotonie bestimmt ihr Leben. Eine Familie zu gründen bleibt ihnen in vielen Fällen durch das soziale Umfeld versagt.

Neduc e.V möchte genau hier ansetzen und jenen die Würde und Achtung vor sich selbst zurückgeben, die nie eine Chance haben werden, wenn ihnen nicht geholfen wird. Neduc grenzt auch jene nicht aus, die durch eine Körperbehinderung faktisch vom ihrem sozialen Umfeld ausgeschlossen werden. Neduc e.V. möchte gezielt dem Vereinszweck die empfangenen Spenden direkt in Projekte einsetzen, die die Situation dieser Kinder und Jungendlichen verbessert. Dies geschieht z.B durch Sanierung bzw. Modernisierung von Schulen und die Schaffung der Barrierefreiheit für Körperbehinderte Schüler und Studenten - das bereitstellen von Unterrichtsmaterialien für Schüler - Studenten und Lehrer - Weiterbildung von Lehrern im Umgang mit Schülern im Unterricht - Ausbildung von Schülern die nicht studieren aber einen Beruf erlernen wollen. Vermittlung von Studienplätzen im Ausland.

Das vorläufige und endgültige Ziel ist der Bau einer privaten Schule die den heutigen Europäischen Standards genügt. Hierzu zählen moderne Unterrichtsräume auch für den praktischen Unterricht wie z.B Chemie, Englisch, Deutsch, Physik, Biologie und IT Computer. Dieses Projekt befindet sich bereits in der Planungsphase 1 und wird auf dieser Webseite demnächst näher erläutert.

Diese Würde und Achtung den Menschen in Nepal wieder zurückzugeben kann nur geschehen, wenn viele Menschen in Deutschland und Europa mit den gleichen Gedanken, das gleiche Ziel verfolgen. In der Gemeinschaft sind wir stark und vermögen unsere Kräfte zu bündeln für all jene die bisher nie eine Chance hatten. Reichen wir ihnen die Hand zur gemeinschaftlichen Anstrengung ein Leben in Würde und Achtung für sich selbst zu führen und einen Teil dieser Würde und Achtung an jene weiterzugeben die wir in Nepal noch nicht erreichen konnten. Kinderarbeit

Viele sozial angagierte Nepalesen nehmen Waisenkinder bei sich auf und versorgen diese mehr schlecht als recht, da Geld an allen Ecken und Kanten fehlt. Auch hier ist häufig der Schulbesuch nicht möglich. Der durchschnittsverdienst einer Familie liegt bei ca. 1,00 US$ am Tag. Auch sind die Ausbildungen von Lehrern meist schlecht, denn diese haben nie gelernt die Kinder aktiv in den Unterricht einzubinden. Ein starres runterrasseln des selbst erlernten ist oft das was Lehrer in Nepal anbieten können. Praktische Unterrichtsstrukturen fehlen vollständig. Hinzu kommen die völlig unzureichend ausgestatteten Unterrichtsräume und das fehlen von Unterrichtsmaterialien. Wir konnten in einigen Bergschulen sehen das sogar Wandtafeln fehlten und Lehrer auf zusammengezimmerten Holzbrettern ihre Schreibarbeiten verrichteten. Ärmliche Schule

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende oder/und ihrer tatkräftigen Unterstützung, damit auch diese Kinder eines Tages wieder in Würde und Achtung leben können.

 

Learning for a better World - heißt unser Motto.

 

Es wurde bereits ein erstes Projekt initiiert . Die Instandsetzung der Secondary School in Bangara Sirubari im Parbat Distrikt ca. 100 km östlich von Pokhara und ca. 40 km von Kusma entfernt.  Das Projekt wird demnächst hier presentiert.

Alle Bilder dieser Über uns - Seite  © 2009 by Arthur Domedale - Washington/DC - US